Mountainbike-Wissen

Bewusstsein und Verantwortung für einen sorgsamen Umgang mit dem Natur-, Freizeit- und Erholungsraum in Deutschland

4. September 2019

Anlässlich des sechsten Kongresses für Outdoor und Adventure wurde in einem Workshop das Miteinander von Natursportlern und ihr Verhältnis zum Naturraum betrachtet.

 

Das Teilnehmerfeld war bunt gemischt: Verbands- und Vereinsvertreter aus Naturschutz, Sport und Erholung waren im intensiven Austausch mit Wissenschaftlern, Studierenden, Touristikern und Naturnutzern. Geografisch waren Perspektiven aus Deutschland, Österreich, Norwegen und der Schweiz vertreten.

Auch wenn das Mountainbiken im Mittelpunkt stand, so gab es eine Vielzahl von Redebeiträgen zu anderen Sportarten, u. a. Wandern, Trailrunning, Kanusport, Langlauf, Skitourengehen, Geocaching, Klettern und Reiten. Ausgehend von der hohen Besiedelungsdichte und der geringen Verfüg-barkeit von Erholungsraum in Deutschland wurden die Ansprüche an den Naturraum durch verschiedene Nutzergruppen betrachtet und mögliche Lösungsansätze diskutiert. Im Zentrum standen dabei Wege, gemeinsam zwischen Politik, Nutzern und Verbänden Verantwortung für den Naturraum zu übernehmen.

Die einzelnen Kapitel:

  • Wenig Erholungsraum in Deutschland
  • Natur unter Druck
  • Gemeinsam Verantwortung tragen
    • Gemeinsames Bewusstsein entwickeln
    • Gemeinsam bewusst handeln

Erschienen in Manuel Sand (Hrsg.): Outdoor – Mensch – Natur: Adventuremanagement in Theorie und Praxis
UVK Verlag